Täglich Nadja

Was hat sich bei dir verändert

Heute ein kleiner Rückblick. Überleg dir mal:

Vor 10 Jahren, wie und wo hast du gelebt? 

Welche Arbeit hast du getan, Hausfrau, Mutter, Studentin?

Drücke kurz auf die Pause, überlege dir, wo bist du vor 10 Jahren gestanden?

Siehst du es?

Was ist in diesen 10 Jahren alles passiert?

Was hat sich verändert? Hat sich überhaupt etwas bei dir verändert?

Stelle dir vor, wenn du nur ein wenig mehr Selbstsicherheit aufgebaut hättest, würdest du am gleichen Ort stehen wo du jetzt stehst? Hätte sich dann etwas verändert?

Hast du oft gewartet, auf den richtigen Zeitpunkt? Dinge verschoben? Dachtest du, du hättest keine Zeit?

Wir können den ganzen Tag beschäftigt sein, und trotzdem kommen wir nicht weiter. 

Zu tun gibt es immer, ist es das was dich weiter bringt? 

Vor 10 Jahren lebte ich in einem kleinen Hotel, mit drei kleinen Kids. Ich war eigentlich Hausfrau und nebenbei führte ich dieses Hotel. 

7 Tage die Woche, es war sehr anstrengend, obwohl es auch viel Freude machte. Den ich liebte die Unterhaltungen mit den Gästen, das war immer eine wahnsinnige Bereicherung, deren Geschichten, Lebensgeschichten anzuhören. 

Wir hatten meistens ältere Gäste, Senioren, die haben natürlich schon einiges erlebt, und genau diese Story’s wollte ich hören. Es gab mir immer Mut und tolle Denkanstösse. 

Jedenfalls die ersten paar Jahre. Irgendwann bemerkte ich, hey Nadja so kommst du nie weiter. 

Das ist ein Fass ohne Boden. 

Ich verdiente kaum was, konnte einfach gratis wohnen, musste aber ständig präsent sein. 

Gäste und Kinder musste ich immer vereinbaren, was gar nicht einfach war, jeder wollte mich genau um die gleichen Zeiten, entweder um den Mittag oder Abends um 19.00 Uhr.

Mein damaliger Partner sah das nicht, vielleicht war es auch ein bewusstes “feshalten” und er wollte es nicht sehen. Ist doch praktisch so. 

Nebenbei begann ich mit meinem Buch  “Erfolgreich im Alltag” und baute NARDIAS weiter auf. Täglich von 04.00 bis 07.00 bis zum Frühstücken mit den Kids.

Ich wusste, wenn ich weiter wachsen will, dann muss sich etwas ändern. Und es hat sich geändert, ich machte mich auf den Weg. 

Wo werden wir in 10 Jahren stehen?

(ha witzig, ich schreibe hier und schaue auf die Uhr, es ist gerade 10.10, dh 10x auf meine Nasenspitze tippen und sich was wünschen. Jaja das hab ich von meinen Kids übernommen, das nützt wirklich, probiers aus, wenn du mal eine Uhrzeit siehst mit zwei gleichen Zahlen:-)

Möchtest du in 10 Jahren an einem anderen Ort stehen, als du heute bist? Möchtest du persönlich wachsen? Neue Eigenschaften aufnehmen?

Dann beginne heute damit, deinen ersten Schritt in diese Richtung zu gehen. 

Heute ist dein Tag, um damit zu beginnen.

Jeder kleinste Gedanke, ist schon ein Schritt in diese Richtung. 

Du packst das……nicht vergessen, wie isst man einen rosaroten Elefanten? Genau, Biss für Biss.

Bis morgen wieder, Grüassli Nadja

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.