Täglich Nadja

5 Spartipps für den Sommer – Teil 1

Sodala, hier wieder einmal ein paar Spartipps, speziell für den Sommer. Ich hab da so einige zusammen. Ich beginne mal mit diesen 5. Weitere folgen in den nächsten Tagen.

5 Spartipps für den Sommer

  1. Prüfe deine Kühlgeräte mit einem Stromfresser Messgerät.
    Gerade alte Kühltruhen, Kühlschränke oder Gefrierer brauchen da schon recht viel Strom. Achte auch darauf, schnell zu öffnen und zu schließen. Es sollte sich kein Eis bilden. Ein Thema was man bereits kleinen Kindern beibringen soll. Nicht dass sie öffnen, dann gucken und überlegen, was sie wollen. Hihi spreche aus Erfahrung. Hab sie antrainiert, zuerst überlegen, dann öffnen, sofort rausnehmen und ganz schnell wieder richtig verschließen.
  2. Sei sparsam mit dem Waschmittel. Mehr reinhauen heisst nicht, dass es sauberer wird. Zudem heutzutage reichen oft die 30 Grad. Vielleicht auch mal was von Hand waschen, oder nur lüften. 2x überlegen, muss es wirklich mit der Waschmaschine gewaschen werden, gerade im Hochsommer. Wähle bereits beim einkaufen bewusst, Kleidung welche man schnell waschen und trocknen kann.
  3. Kaufe nicht alles neu. Gerade Gartengeräte, Fahrräder, Boote etc. lassen sich wunderbar mieten. Das bringt abwechslung und braucht keinen Stauraum. Wir müssen nicht alles besitzen.
  4. Bereite dir am Morgen deinen Sommerdrink mit frischen Minzblätter, Zitronen, Orangen oder Gurkenscheiben zu. Ich war kürzlich in einer Raststätte und habe gesehen, wie sie dort genau dies so frisch zubereiten und in 500ml Flaschen abfüllen und so verkaufen. Also super zum selber machen. Wasser aufpeppen.
  5. Packe in jede Tasche wiederverwendbares Geschirr und nutze nicht jedesmal neues Einweggeschirr. Die kann man kurz waschen und sind wieder in der Tasche bereit für den nächsten Einsatz. Ob du unterwegs bist, zum Picknick gehst, oder den Mittag im Park verbringst. 

Weitere Geld Spar Tipps findest du auf meiner Webseite www.nadjahorlacher.ch oder in meinem “Happy Money Girl Starter Kurs”. Aber auch diverse Youtube Video habe ich mal dazu gemacht. Hier der Link.  

Oh ich war Weltmeisterin im Sparen, naja es ging nicht anders, denn ich verdiente kein eigenes Geld mehr, also musste ich gut sparen und mit Geld umgehen können. Irgendwann war ich dann an einem Punkt wo ich sagte, so nicht, ich muss schauen, dass mehr Geld reinkommt. 

Denn das motiviert viel mehr, als dauernd nur am Sparen nachzudenken. Einkommensideen und Umsetzungen findest du bei mir auf Instagram Erfolgreichimalltag

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.