Täglich Nadja

Lass dich nicht in den Konkurrenzkampf ein

Wenn du aus dem Wettbewerbsdenken herauskommst, wirst du verstehen, dass du niemals überstürzt handeln musst. 

Niemand wird dir bei dem, was du tun willst, zuvorkommen; es ist genug für alle da. 

Wenn ein Platz besetzt ist, wird ein anderer und besserer Platz ein Stück weiter für dich frei werden; es ist genug Zeit. 

Wenn du im Zweifel bist, warte. 

Ziehe dich auf die Betrachtung deiner Vision zurück und stärke deinen Glauben und dein Ziel; und pflege in Zeiten des Zweifels und der Unentschlossenheit auf jeden Fall die Dankbarkeit.” 

Tu jeden Tag alles, was du tun kannst, in vollkommener Weise, aber tu es ohne Eile, Sorge oder Angst. 

Gehe so schnell du kannst, aber überstürze nichts. Bedenke, dass du in dem Moment, in dem du dich zu beeilen beginnst, aufhörst, ein Schöpfer zu sein, und zu einem Konkurrenten wirst; Du fällst wieder auf die alte Ebene zurück. Wann immer du bemerkst, dass du dich beeilst, halte inne; richte deine Aufmerksamkeit auf das geistige Bild der Sache, die du möchtest, das was du willst, und beginne zu danken, dass du es bekommst. 

Es ist nicht nötig, Konzentrationsübungen zu machen, besondere Zeiten für Gebet und Beteuerungen einzurichten, in die Stille zu gehen oder irgendwelche okkulten Kunststücke zu vollführen. 

Alles, was du brauchst, ist zu wissen, was du willst, und es so sehr zu wollen, dass es in deinen Gedanken bleibt.

Aus “Die Wissenschaft des Reichwerdens” von Wallace D. Wattles

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.