Täglich Nadja

Peter investiert in sich, und du?

Zurzeit bin ich in Fuengirola, das ist in der Nähe von Malaga.

Ich bin froh und dankbar, dass wir bei Peter übernachten können, es macht mich in dieser jetzigen Situation viel entspannter, falls etwas nicht klappen würde.

Peter habe ich vor 11 Jahren, in meinem Mutterschaftsurlaub, hier kennengelernt. (ich sitzend auf einer Mauer, mit einem Buch in der Hand, und vor mir 3 Kleinkids welche sich durch den Sand buddelten.) Ja, du siehst, man kann immer neue Leute kennen lernen. Er war mit seinen Hunden am spazieren und hat mich angehauen.

Dinge passieren, wir müssen es einfach geschehen lassen.

Die letzten Tage habe wir stundenlang darüber geredet, wie wir in uns selber investieren.

Investierst du in dich?

Peter betreibt seit 15 Jahren den Sport Padel Tennis. (Als er mich fragte ob ich Padel kenne, saget ich, jaja klar, und machte diese Ruderbewegung:-)

Nein, das ist es nicht ganz.

Ok jedenfalls ist er mittlerweile mit 49 Jahren Trainer und Coach. Die letzten Jahre hat er viel Zeit in sein Hobby investiert.

Es wurde zu seiner Leidenschaft, endlich hat er was gefunden, worüber er den ganzen Tag sprechen und tun könnte.

Nun möchte er einen Schritt weiter gehen. So richtig Selbständig werden, ein Business um das Padeling aufbauen.

Das ist ein ganz anderer Schritt. Ob ihm das gefallen wird? Keine Ahnung, das ist etwas das wir selber rausfinden müssen oder?

Schlussendlich kann er jedoch nur gewinnen. Denn er investiert in sich selber.

Auch wenn alles nicht funktionieren wird, wird er garantiert viel gelernt haben, oder sein Weg wird in eine andere Richtung gehen.

Wichtig ist jetzt, los zu legen. Den Stein aktiv ins rollen zu bringen. Nicht nur davon sprechen sondern sich positionieren.

Jetzt heisst es mit Disziplin und Ausdauer voran zu gehen.

Ich würde dir Peter hier gerne verlinken, aber der Kerli ist noch absolut nicht mit Social Media und Websiten vertraut. Sobald ich was habe, werde ich ihn hier gerne verlinken. Ja, er muss noch einiges tun, ich freue mich riesig darauf seinen Weg begleiten zu können. Bin total gespannt……

Wie du in dich selbst investieren kannst:

  • Starte mit kleinen Dingen, wie genügend Schlaf zu haben. Wenn du frühmorgens raus musst, dann sei so diszipliniert, dass du am Abend beizeiten zu Bett gehst.
  • Fordere deinen Geist. Halte deinen Kopf aktiv.
  • Bring Bewegung in deinen Alltag.
  • Überdenke deine ungesunden, destruktiven Gewohnheiten.
  • Gehe deinen Fähigkeiten nach, entwickle deine Talente.
  • Finde heraus, was du von Natur aus gut kannst, was dir liegt.
  • Verbringe weniger Zeit mit Dinge die dir keinen Spass oder Freude machen.
  • Konzentriere dich auf deine Stärken.
  • Kümmere dich um dich:-)

Sodala und jetzt mache ich mich an den Backofen, in meinem Jahresplan.ch (7 Minuten Organisation im Alltag) steht, dass heute der Backofen wieder mal gereinigt werden soll. Ach ich liebe Pläne und Systeme:-)

Grüassli Nadja

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.