Täglich Nadja

Fortschritt und Gelassenheit

Wegen dem Podcast im Newsletter kürzlich, meinem Ranking.

Ja, ich sehe mein großes Ziel vor Augen, dann läuft alles viel einfacher, denn ich kenne die Richtung.  (ein toller Podcast Kurs gibt es von Tom Kaules)

Wie ich es erreiche, das weiss ich noch nicht, aber ich weiss, wohin ich will. 

Ich lese immer wieder dass man sich nicht fragen muss; “Wie erreiche ich es denn?” sondern das man sich einfach auf den Weg machen sollte.

Und das ist schon mal entscheidend, oder?

Wie machen wir Fortschritte?

„Es ist kein Fortschritt, wenn wir uns erst nach vorn und dann wieder zurück bewegen, sondern wenn wir dauerhaft voranschreiten“.

„Du bist erfolgreich, wenn du weißt, wo du dich befindest und wohin du dich bewegst“.

Das hat nichts mit Geld oder unserer Position zu tun, sondern mit der Richtung, in die wir uns bewegen.

Wenn du weisst, wo du bist und wohin du willst und wenn du dich dauerhaft in diese Richtung bewegst –> dann bist du erfolgreich.

Wir alle wollen im Leben vorankommen, frage dich deshalb stets:

  • Bringt mich das weiter? 
  • Bewege ich mich in die richtige Richtung?
  • Bewege ich mich in meine gewünschte Richtung?

Tja und um unsere Ziele oder Wünsche zu kennen, brauchen wir Ruhe in unserem Alltag., oder müssen uns gewisse Auszeiten nehmen.

In der Ruhe liegt die Kraft, oder?

Heute um 07.45 Uhr setzte ich mich gerichtet auf den Höcker und wartete bis die Tochter fertig ist, um sie zur Schule zu begleiten.

Sie meinte dann, “Ja, Mami bin fertig, nur noch die Schuhe anziehen. “Ah und ich hab den Pullover im Zimmer vergessen, könntest du ihn mir bitte holen? Du sitzt ja nur da!!”

“Hey ich tu aber was, ich genieße die Ruhe, ich tu einfach nichts, und das ist auch etwas. Ich tu nichts, das ist wichtig.”

Wir grinsten beide, ich habe gelernt und sie wird es hoffentlich auch mal so lernen.

Denn seit einiger Zeit bin ich aktiv Gelassenheit am lernen.  Das hab ich kürzlich in meinem Newsletter mitgeteilt.

Mein Ziel ist diese Aussage:

„Die Gelassenheit des Geistes ist eine der schönen Juwelen der Weisheit. Sie ist das Ergebnis langer und geduldiger Anstrengungen zur Selbstkontrolle.“

Und es klappt wirklich immer besser. Freue mich total.

Auch gestern Abend, ich lag im Bett am lesen. Tochter noch neben mir und machte so Geräusche; “Klipp klipp tschhhhh…klipp klipp tschhh”

Nach einer Weile, sagte sie; “Mami nervt dich das nicht?”. 

“Ähm was? Ah dein Geklatsche?”

Wieder musste ich grinsen, nein, es störte mich nicht. Was mich vor einiger Zeit garantiert gestört hätte. Ich hörte es, aber drang nicht zu mir rein. Ich konnte ganz normal weiterlesen. Herrlich.

Ok wie bringen wir mehr Gelassenheit in unseren Alltag?

Zuerst müssen wir herausfinden, was uns so triggert, was bringt uns dauernd aus der Ruhe. 

Dann finden wir eine Lösung oder eliminieren es. 

Weiter probiere ich, den ganzen Tag auf meine Gefühle zu achten. 

Sobald ein Gefühl hochkommt, dass nicht gut ist, bei mir wirkt sich das als “nervös” aus. Dann sage ich mir konkret ein guter Gedanke als Gegenzug. “Das ist richtig so”, “Lass es gut sein”, “Schon ok, du weisst es besser, lass los”. etc.

Was wird dein nächster Fortschritt sein? 

Denk dran, wir werden nie so stehen bleiben, auch wenn wir momentan in der glücklichsten Phase unseres Lebens sind. 

Wir können es nicht festhalten. 

Wir wachsen oder wir zerfallen. Wie eine Blume, wir können das Stadium der blühenden Blume nicht festhalten. Es bleibt nicht so. 

Daher ist Fortschritt so wichtig. Bleib dran. (zb mit meinem Jahresplan)

Bis morgen wieder Grüassli Nadja


Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.