Täglich Nadja

Erwarte Gutes, denke an das was du wünschst

Etwas das wir täglich zu Herzen nehmen können. Gerade dann, wenn wir dauernd an das denken, was wir uns nicht wünschen. Die Gedanken können wir nicht löschen oder stoppen, aber wir können sie ersetzen.

Rechne nicht laufend mit dem Schlimmsten, hoffe lieber auf das Beste.

Wenn du deinen Tag verbessern willst, nimm deine Erwartungen genau unter die Lupe. Was erwartest du? Ist es das, was du wirklich willst, oder das wovor du dich fürchtest?

Ändere deine Gedanken, deinen Fokus:

  • Mach dir eine Liste davon, was du erwartest und von wem du es erwartest. Achte darauf, dass du Gutes von der richtigen Quelle erwartest.
  • Jedes Mal, sobald du dir Sorgen machst oder Ängste verspürst, weil etwas schieflaufen könnte, halte inne und danke Gott dafür, dass er gut ist. Sage ihm, dass du dich auf das freust, was an diesem Tag alles gelingen wird.
  • Bedanke dich, wenn jemand dir etwas Nettes tut oder sagt, aber denke auch daran: Eigentlich steckt Gott dahinter. Er gebraucht Menschen.

Aus diesem schönen Buch, ich lese es immer wieder, hat schon ganz viele Markierungen und meine persönlichen Notizen drin.

Wünsche dir ein schönes Tägli

Grüassli Nadja

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.