Täglich Nadja

Der Dankbarkeitsstein – Selber machen

Dankbar zu sein, ja das ist der Schlüssel zum Glück. 

Wie oft vergessen wir das? Sehen nur das, was gerade nicht funktioniert?

Damit wir auch in unserem Alltag immer wieder sehen, wie gut es uns doch geht, ist dieser Dankbarkeitsstein ein schönes Ritual.

Es gibt viele solcher Rituale. 

Auch das Journaling gehört dazu.

Dies kannst du auch wunderbar mit deinem Kind machen.

Geh nach draussen und such dir einen kleinen Stein, der dir gefällt.

Du kannst ihn anmalen, beschriften, bekleben oder einfach so sein lassen. (hier ein paar Ideen)

Das ist nun dein persönlicher Dankbarkeitsstein.

Den packst du immer mit dir mit. In deiner Hosentasche, Jackentasche oder Handtasche.

Jedesmal wenn du ihn in den Händen hälst, denkst du woran du Dankbar bist. Du kannst zu beginn auch an 2-3 Dinge denken und dies mit dem Stein in Verbindung bringen.

Du kannst den Stein auch jemandem verschenken, dem es gerade nicht gut geht oder dem du mehr Glück wünschen möchtest.

–>. Suche dir heute deinen Dankbarkeitsstein und erzähle mir davon, wo du ihn gefunden hast. 

Wie du ein Mandala zeichnest, evt. passt es doch gerade auf deinen Stein.

Grüassli Nadja

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.