Täglich Nadja

Das Vakuumgesetz des Wohlstands

Das Vakuumgesetz des Wohlstands

Vor vielen Jahren besuchte ich einen Onkel und eine Tante von mir. Ich saß mit beiden im Wohnzimmer und Tante Marchie schlug vor, eine Tasse Kaffee zu trinken. „Gern“, meinte ich, und sie sagte: „Lass uns dafür in die Küche gehen“. 

„Warum bleiben wir nicht hier?“, fragte ich. Sie meinte: „ich mag dieses Zimmer nicht, ich kann die Vorhänge und Möbel nicht ausstehen“. 

„Dann schmeiß‘ sie raus“, schlug ich vor. Sie erwiderte, dass sie kein Geld für etwas Neues hätten. Da sagte ich: „Ihr braucht auch kein Geld, bei euch ist ja gar kein Platz für etwas Neues. Wenn ihr das Alte rauswerft, könnt ihr den Raum neu füllen“. 

Es gibt ein Vakuumgesetz des Wohlstands. 

Wenn wir etwas wollen, müssen wir dafür den Raum schaffen. Wenn wir das nicht tun, werden wir es niemals erhalten. 

Eins führte zum Anderen, und sie warfen schließlich alle ihre Möbel raus. 

Und nicht nur das, sie kamen schließlich auch zu einem neuen Haus, zu neuen Möbeln, sie bauten sich ein Geschäft auf und wurden beide Millionäre, einfach nur weil sie sich auf das Vakuumgesetz des Wohlstands konzentrierten. 

Also nutzen wir das für uns auch oder?

Wie sieht dein Schrank aus? Voll? 

Nimm am besten alles raus, aus einer Schublade, oder Fach und dann kommt nur das rein, was du wirklich gerade anziehst.  Was dir ein gutes Gefühl gibt, was passt, was dich gut aussehen lässt…..

Gehe den ganzen Schrank durch.

Alles was du nicht sofort weggeben möchtest, kommt für eine gewisse Zeit in den Keller und danach weg. 

Verschenke die Kleidung am besten sofort. Nicht auf den Flohmarkt oder ebay, nein weg. Es muss schnell gehen. 

Nun kannst du den Schrank nach dies nach wieder füllen, du wirst immer wieder die Mittel finden und haben für das was du möchtest. 

Dieses Gesetz können wir überall anwenden. 

Immer zuerst Platz oder Raum schaffen. 

Ob es um den Traumpartner, den Job, den Arbeitsplatz, Mitarbeiter etc. geht.

Wieder eine Story von Bob. Ich las einmal über den Golfspieler Mike Weir. 

Er ließ in seinem neuen Haus in Utah einen Trophäenraum einrichten, mit einer Vitrine für die Masters-Trophäe. 

Wissen Sie was? Er gewann das Masters-Turnier und stellte die Trophäe in diese Vitrine. Er hatte das Vakuumgesetz des Wohlstands verstanden. 

Schaffe Raum für das Gute, das du dir wünschst. Das Universum wird ihn füllen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.